Du hast neue Produktdaten erhalten und diese sollen nun auf dem schnellsten Wege, den richtigen Attributsets zugeordnet und in den Shop überführt werden. Die Funktion “Split to Attributset” hilft dir dabei und verteilt nur mit einem Klick die Produktdaten auf die ihnen zugewiesenen Attributsets.

Es gibt zwei Fälle die zu unterscheiden sind. Zum einen die Anwendung der Funktion ohne Vorlage und mit Vorlage.

Fall 1: ohne Vorlage

Ausgangslage: Wir haben eine Exceltabelle mit neuen Produkten/Produktdaten erhalten. 

Ziel: Diese Produkte müssen in den zugehörigen Attributsets angelegt werden.

Vorgehen:

  • Öffne die Excel Mappe mit den neuen Produktdaten und formatiere diese in eine Tabelle (Tastenkombination Strg&A und Strg&L) 
  • Versehe die Spaltenköpfe mit einem Prefix, damit die Spalten eindeutig von den Shopspalten abzugrenzen sind. Dazu füge über den Spaltenköpfen eine weitere Zeile mit der Formel =”Präfix”& Zelle Spaltenname

Beispiel: ="her-"&TabelleElectronics[[#Kopfzeilen];[Artikelnummer]]

Wende diese Formel auf alle Spaltenköpfe an, indem du sie nach rechts ziehst. Überschreibe nun die alten Spaltenköpfe, indem du die neue Zeile kopierst und nur die Werte als neue Spaltenköpfe einfügst. Anschließend entferne die neu hinzugefügte Zeile wieder.

  • Füge eine Spalte “Attributset” an deine Tabelle an und definiere für jedes Produkt das Attributset, indem du den Namen dieses einfügst. Gegebenenfalls kann dieser Vorgang auch mit Hilfe von Formeln erleichtert werden.
  • Lade den Importmodus mit der Standardvorlage
  • Klicke den Button “Split to Attributset”

Was passiert?

In jedem Attributset werden gelbe, neue Spalten angefügt, die die Spaltennamen und Werte der Produktdaten enthalten.

  • Nun ist es unsere Aufgabe, die Daten der gelben Spalten, den Magentoattributen zuzuordnen. Dies geschieht über Formeln.

Beispiele:

  • direkte Zuordnung 

=[@[her-Artikelnummer]]

  • Zuordnung als Zusammensetzung mehrerer Lieferantenspalten

=[@[her-Name]]&" eventuell ein fester Text "&[@[her-Höhe]]&" "&[@[her-Breite]]&" "&[@[her-Tiefe]]

=Madison LX2200 eventuell ein fester Text 67.5 mm 48.85 mm 26.25 mm

  • Zuordnung über Matchingtabellen mit Übersetzung

Ausgangslage eine Tabelle die deine Farbnamen und die Farbnamen des Herstellers enthält

=INDEX(Farben[eigene Farbe];VERGLEICH([@[her-Color]];Farben[Herstellerfarbe];0))

  • Wenn du diese Formeln erstellt hast und alle Ausgangsdaten den Attributspalten zugeordnet wurden, klicke “Produkte speichern” und die neuen Produkte/Daten werden in deinen Shop importiert 
  • Falls du diesen Prozess mit gleich aufgebauten Daten regelmäßig vollführen willst, sichere die Formeln als Vorlage. Hierzu entferne den Inhalt der gelben Spalten in jedem Attributset, wähle das Dropdown Menü von Produkte laden → Vorlage → Speichern.  Das Speichern einer Vorlage ist zum Beispiel für immer wiederkehrende Produktlisten vom gleichen Hersteller oder täglich ausgeführte Preisvergleiche und vieles mehr sinnvoll.

Fall 2: mit bereits existierender Vorlage

Ausgangslage

Du willst neue Produkte anlegen und hast eine Liste dieser neuen Produkte mit allen Attributen in einer Excelmappe als Tabelle formatiert vorliegen. Ebenso ist es nicht das erste Mal, dass du Daten dieses Lieferanten in den Shop übermitteln willst und verfügst deswegen bereits über eine Vorlage, die die Zuweisung und das Anlegen der Produkte darstellt.

Ziel: Mit Hilfe deiner Vorlage möchtest du die Produkte in den Shop importierten. 

Vorgehen:

  • Öffne die Datei deines Lieferanten
  • Lade die bereits bestehende Vorlage
  • Führe für jedes Attributset einen genauen Abgleich der angefügten, gelben Spaltenköpfe mit den Spaltenköpfen der Lieferantendaten durch. Bei der kleinsten Ungenauigkeit z.B. ein Leerzeichen, Unterschiede in Groß und Kleinschreibung, werden die bereits in der Vorlage angelegten Formelbeziehungen nicht greifen.
  • Ein nützliches Verfahren den Abgleich zu vermeiden ist, die Daten mit dem Excel Add In Power Query in das “Zielformat” zu überführen (siehe
  • Klicke “Split to Attributset”
  • Deine Daten werden in die gelben Spalten, der jeweiligen Attributsets übermittelt und anhand der bestehenden Formeln deiner Vorlage, den “Magentoattributen” direkt zugeordnet
  • Überprüfe einmal, ob alle Formeln gegriffen haben und die Daten, wie gewünscht in die Attributzellen gematcht wurden
  • Klicke “Produkte Speichern”, um den Vorgang der Produktneuanlage abzuschließen
Did this answer your question?